Marketing-Power durch einzigartige Luftaufnahmen

Marketing-Power durch einzigartige Luftaufnahmen

Wer zu den Liebhabern und Fans von kleinen und größeren Kamera-Drohnen gehört, der weiß, wie vielfältig die Anwendungsgebiete der technischen Helfer sind. Ob Privataufnahmen, Firmenfeiern, Hochzeiten oder geschäftliche Zwecke – Drohnen sind vielfältig einsetzbar, schnell einsatzbereit und bieten einen Blickwinkel, der sonst nur durch Hubschrauber, Flugzeuge oder Kräne erreichbar ist.

Luftaufnahmen als Marketing-Instrument

luftaufnahmen-luftbilder-olympiahalle

 

Wer Luftaufnahmen für geschäftliche Zwecke anbietet, wie beispielsweise das Team von www.flying-cameras.de – angeführt von Michael Lengemann – bietet hiermit nicht nur exklusive Blickwinkel aus der Vogelperspektive, sondern auch ein gänzlich neues Marketing-Instrument.

 

Durch Luftaufnahmen haben Gemeinden die Möglichkeit, Regionen, Straßen und Denkmäler zu filmen oder zu fotografieren und für die Bewohner auf der eigenen Internetpräsenz auszustellen. Makler und Bauträger profitieren von den Luftaufnahmen, um Baufortschritte zu dokumentieren und Immobilien und Grundstücke aus einzigartigen Blickwinkeln zu präsentieren. Das wiederum spart beiden Parteien Zeit, da Interessenten einer Immobilie bereits vor einer Besichtigung die Landschaft und unmittelbare Umgebung des Grundstückes unter die Lupe nehmen können. Damit sparen Makler bares Geld. Eine Besichtigung mit einem Interessenten durchzuführen, der aufgrund kleinerer Details sowieso kein Interesse mehr hat, nachdem er die Umgebung gesehen hat, kostet Zeit und damit Geld. Beide Seiten profitieren von Luftaufnahmen, daher geht der Trend mehr und mehr in Richtung Immobilien-Bereich.

 

Luftvideos als Erinnerung an Events und Feiern

 

Doch nicht nur für den Verkauf von Immobilien und Grundstücken sind Aufnahmen aus der Luft mittlerweile mehr als im Trend. Auch für Event-Zwecke werden Drohnen häufig in die Luft gelassen – angefangen von sportlichen Veranstaltungen über kleinere und größere Firmenfeiern bis hin zu größer angelegten Events und Konzerten.

 

Die einzelnen Aufnahmen der Kamera-Drohne können zu einem späteren Zeitpunkt mit musikalischen Klängen untermalt und die verschiedenen Film-Passagen geschnitten werden. So entsteht ein einzigartiges Video, welches sowohl in privaten als auch geschäftlichen Zwecken Akzeptanz findet und auf großes Interesse stößt.

 

Gesetzliche Vorgaben

 

Wichtig beim kommerziellen Einsatz von Flug- bzw. Kamera-Drohnen ist die Beachtung der gesetzlichen Vorgaben und Vorschriften. Als Drohnen-Pilot ist es beispielsweise Pflicht, bei gewerblichen Aufträgen für eine Haftpflichtversicherung zu sorgen, die speziell auf die jeweilige Drohne zugeschnitten ist. Auch eine Aufstiegsgenehmigung muss zwangsweise vorhanden sein, noch ehe die Flugdrohne in die Lüfte steigt.

 

Die Aufstiegslizenzen werden von den jeweiligen Bundesländern vergeben, was bedeutet, dass jemand kommerziell zwar in einem Bundesland aufsteigen darf, wenn er die entsprechenden Genehmigungen besitzt, aber nicht gleichbedeutend auch in einem der anderen Bundesländer. Hierfür ist eine gesonderte Genehmigung notwendig, die allerdings teilweise einfacher erhältlich ist, wenn bereits eine erste Genehmigung eines anderen Bundeslandes vorliegt.

 

Alle Bilder werden direkt von http://www.flying-cameras.de zur Verfügung gestellt und unterliegen deren Nutzungsbestimmungen!


Kommentar schreiben


Noch keine Kommentare