Bebop drone Haftpflicht

Bebop drone Haftpflichtversicherung

Muss ich eine Drohne wirklich versichern? Ganz eindeutige Antwort, JA! Der Gesetzgeber hat das unmissverständlich geregelt und lässt da auch keinen Spielraum. (§37 des LuftVG) Egal ob gewerblich genutzt oder nur als Hobbyflieger. Ein Haftpflichtversicherung für den Drohnenflug ist Pflicht. Dabei handelt es sich um einen sogenannte Luftfahrthaftpflicht.

Die normale private Haftpflichtversicherung deckt das auch nicht ab, es ist also zwingend notwendig eine Haftpflichtversicherung für die Bebop Drone abzuschleißen. Letztendlich macht es auch Sinn, es kann wirklich viel passieren, die Drohne stürzt ab,beschädigt Autos oder auch Personen und das kann dann mal schnell richtig teuer werden.

Es gibt grundsätlich verschiedene Möglichkeiten so eine Versicherung abzuschließen.

 

Haftpflichtversicherung Möglichkeiten

 

    1.  Als Ergänzung zu der normalen Haftpflicht:

      Dieser Fall macht nur selten Sinn, meistens wird nicht der normale Umfang der Lufthaftpflicht abgedeckt oder es ist preislich einfach nicht interessant genug und zu teuer. Natürlich sollte trotzdem erstmal bei der eigenen Versicherung angefragt werden, vielleicht gibt es ja doch interessante Möglichkeiten und man hat gleichzeitig einen Vergleich zu den anderen Anbietern.

    2. Haftplicht über einen Verband

      Man kann einem Modellfliegerverband beitreten, ja nach Verband sind in den Mitgliedsbeiträgen die Versicherungsprämien schon enthalten. Zusätzlich bietet ein Verband noch weitere Infos rund ums Fliegen und hat meist auch bei Problemen oder Fragen einen hilfreichen Rat. Über Verbände werden Treffen und Schulungen organisiert oder man kommt zum Erfahrungsaustausch zusammen. Nachteil ist aber leider, dass die Versicherungen der Verbände oft eingeschrenkt sind. Zum Beispiel darf nur auf dem Verbandsgelände geflogen werden oder das FPV generell verboten sind. (manche erheben Zusatzprämie) Die Versicherungsbedingungen sollten genau geprüft werden.

      Übersicht der Verbände: (Stand 02.04.2015)

    3. Versicherung über das Drohnen Forum

      Die Versicherung vom drohnen-forum.de gibt es ab 81€ (Stand 02.04.2015) im Jahr und deckt den kompletten Bereich des Drohnen Flugs ab, ob indoor oder outdoor, Wettkämpfe und FPV/Kameraflug. Das interessante ist, dass jeder Pilot versichert ist, also egal wer eure Drohne fliegt, es ist mit versichert. Haftpflichtversicherung drohnen-forum.de

 

Bemerkung:

Da die Kosten vergleichsweise gering sind, im Verhältniss zum möglichen Schaden, sollten man unbedingt eine Versicherung abschließen. Gucken Sie sich die Bedingungen der einzellnen Anbieter genau an. Vielleicht hat einer der Verbände in ihrer Nähe ein Vereinsgelände, dann fahren sie hin und sprechen mit den Leuten. Wir von bebopdrone.net empfehlen im Augenblick die Versicherung vom Drohnen Forum, diese ist am besten auf die Bedürfnisse des “Drohen Flug mit Kamera” und speziell auch auf die Bebop drone abgestimmt.

 

Schlussbemerkung: Versicherungsbedingungen können sich ändern, bitte prüfen Sie genau ob die hier genannten Informationen noch aktuell sind. Diese Angaben sind ohne Gewähr.

 


Kommentar schreiben


4 Kommentare

Endlich mal eine schöne Übersicht, eine Vergleichstabelle wäre noch schön. Ansonsten sehr hilfreich

Danke

Vielen Dank, an einer Tabelle arbeiten wir

[…] Als Drohnen-Pilot ist es beispielsweise Pflicht, bei gewerblichen Aufträgen für eine Haftpflichtversicherung zu sorgen, die speziell auf die jeweilige Drohne zugeschnitten ist. Auch eine Aufstiegsgenehmigung […]

[…] natürlich mit passender Haftpflicht und […]